Freak Chazz

Kurz vor der Sommerpause noch eine brandheiße Information:Mein Jazz Trio bestehend aus mir (wie immer Piano), Mario Bartone (Bass) und Dirk Leibenguth (Drums) ist nun am Start. Nachdem 12 Stücke komponiert sind und der Konzerttermin für unsere Bühnenpremiere feststeht, haben wir dem Kind auch einen Namen gegeben:
FREAK CHAZZ freut sich auf die Bühne!
Nach der Sommerpause polieren wir das Programm und bereiten uns auf die Premiere am 26. September vor. Bald gibt es auch erste Hörproben und Bilder. Schaut einfach regelmäßig rein!

Einen wunderschönen Sommer wünsche ich!

 

Rachmaninov in Zweibrücken

Am Freitag dem 24. Mai gastiert das Kreissinfonieorchester Saarlouis unter der Leitung von Vilmantas Kaliunas im Hofenfelsgymnasium Zweibrücken. Auf dem Programm stehen neben der zweiten Sinfonie von Alexander Borodin seine wahrscheinlich bekannteste Komposition, die sinfonische Dichtung „Eine Steppenskizze aus Mittelasien“ und das zweite Klavierkonzert von Sergej Rachmaninov, dessen grandiose Melodien nicht nur in den Charts erfolgreich waren, sondern bereits Marilyn Monroe im Film „das verflixte siebte Jahr“ verführten. Solist am Klavier: Sebastian Voltz.
PlakatZW2013

Plakatgestaltung und Foto: Jean-Claude Fedy (www.fedy.de)

Die neuen Fotos sind fertig.

Recht umfangreich war die Fotosession 2013. Drei Termine hatten wir und einen großartigen Fotografen… nun sind nicht nur meine Künstlerfotos sondern auch neue Fotos für „Klezmeriana“ und „Helmut Eisel & Sebastian Voltz Trio“ im Kasten.
Sensationell finde ich die Arbeit von Christian Lang, der es mit einer unverwechselbaren Handschrift in seinen Bildern schafft, Leben einzufangen.

SINATRA-9905

Naftule und die Reise nach Jerusalem

… ist eine Komposition von Helmut Eisel für Klarinette, Erzähler und Sinfonieorchester.

Im schönen Land Sinfonien unterhält man sich nicht mit Worten, sondern mit Tönen. Die Sinfonier haben die Sprache der Musik von Kind an gelernt und wissen virtuos damit umzugehen. (Quelle: www.helmut-eisel.de)
Die genaue Wortwahl der Sinfonier überließ Helmut Eisel diesmal mir, indem er mich mit dem Arrangement seiner Komposition für Sinfonieorchester beauftragte. Nach knapp drei Monaten ist das Arrangement fertig und ich freue mich darauf, das Ergebnis live zu hören.

Die ersten Aufführungen finden in Göttingen (14.4.) und Weimar (26.5.) statt.